Wird Instagram das neue Facebook?

150 150 SawatzkiMühlenbruch GmbH

Jetzt, wo Facebook immer weniger als Social Network bezeichnet werden kann und private Inhalte meist von gewerblichen übertrumpft werden, werfen die Betreiber den Blick zunehmend auf Instagram und die versteckten Potenziale der Foto-Plattform. Ein erster Schritt in Richtung „Facebookisierung“ sind die erst kürzlich bestätigten Unternehmensprofile. Neben der Möglichkeit, Beiträge zu bewerben helfen neue Statistiken den Unternehmen, ihre Marketingaktivitäten bei Instagram genau zu beobachten und so Rückschlüsse auf die Qualität und Wirkung der einzelnen Beiträge zu ziehen.

Was sich aber, und daran wird sich wohl so bald nichts ändern, auch bei Instagram deutlich zeigt – Qualität und Relevanz der Inhalte sollten an erster Stelle stehen. Noch lebt das Network von privaten Beiträgen und der Leidenschaft der Nutzer, ihre Bilder mit der Welt zu teilen. Übermäßige Werbung könnte schnell übermäßige Kritik seitens der Nutzer provozieren.

Auch wenn sich die Funktionen von Facebook und Instagram immer weiter angleichen, sollten die Werbebetreibenden nicht vergessen, dass es sich um unterschiedliche Arten von Plattformen handelt und die Beiträge dementsprechend ins Netz stellen. Freuen dürfen wir uns als Unternehmen auf die anstehenden Änderungen allemal. Mehr Aktivität bei Instagram bedeutet auch neue kreative Inhalte schaffen – was will man mehr?

 

Quelle: http://www.futurebiz.de/artikel/facebookisierung-von-instagram-instagram-unternehmensprofile/